Klettergarten und Bewegungslandschaft

Still Sitzen ist keine "artgerechte Haltung"!

 

Kinder wollen rennen, klettern, springen und mit ihren Sinnen die Welt erleben. Eine anregende Umgebung unterstützt sie dabei.

 

Wie die Fische nur im Wasser, so können kleine Kinder nur in ständiger Bewegung gedeihen. Krabbeln, sitzen, stehen, laufen lernen und die nächste Umgebung erobern, das sind angeborene Programme, die die Kinder selbst in Gang bringen und in Gang halten.

 

Alles, was sie darin einschränkt, was sie gängelt oder drängelt, was zum Stillsitzen oder passiven Konsumieren anhält oder verleitet, hemmt ihre gesunde körperliche und geistige Entfaltung.

 

Das beste Milieu dafür bietet die freie Natur (und manchmal auch „naturnahe“ Spielplätze): Wiesen zum Rennen; Abhänge, Baumstämme, Felsblöcke zum Besteigen, Rutschen, Springen, Balancieren; Bäume zum Klettern und Schaukeln ….

 

Was aber, wenn solche „wilden“ Orte kaum oder nur selten erreichbar sind?

Dann müssen wir, die Erwachsenen, eben solche Umgebungen gezielt schaffen!

 

Solche, die vielfältige Bewegung ermöglichen, und zwar dort, wo die Kinder ihre meiste (wache) Zeit verbringen: in Wohnungen, in Kindertageseinrichtungen (Krippen, Krabbelstuben, Kindergärten), auf Spielplätzen, in Eltern-Kind-Gruppen: Als vorbereitete Umgebung einer Bewegungslandschaft.

Worum geht's?

Wir von der manufact gGmbH unterstützen Sie dabei, diese Erlebnislandschaften für Kinder unter 3 Jahren zu schaffen. Mit unserem Klettergarten und den weiteren Bewegungs- und Schlafmöbeln schaffen Sie ohne großen Aufwand tolle Bewegunglandschaften für die Kinder.

 

Kinder brauchen Flächen, aber auch Stufen, Schrägen, kleine Hindernisse, Kuhlen, Ausblicke, Verstecke, usw. Manches lässt sich mit einfachsten Mitteln improvisieren: Aus Matratzen, Schaumstoff- oder Styropor-Blöcken (bezogen oder beklebt), einer Kiste, einem festen Karton, großen Körben, Hockern, Bänken, Malerböcken, Brettern. Schaukeln und Hängematten kann man fast überall anbringen.

 

 

Angelehnt an die Pikler-Materialien umfasst unser Klettergarten viele dieser Funktionen. Kinder unter 3 können daran klettern, oben verweilen, Balance halten, rutschen, herunter rennen, hinauf steigen, springen, kippeln, Dinge rutschen oder rollen lassen usw.

Klettergarten

Der Klettergarten besteht aus sechs bzw. sieben verschiedenen Teilen, die mehrfach aufeinander bezogen sind:

 

Fünf von ihnen finden Platz auf der Grundfläche des größten (wie in einem dreidimensionalen Puzzle) und alle lassen sich miteinander zu vielen verschiedenen Kletter- und Bewegungslandschaften für Kleinkinder kombinieren.


(Eintragung in das Geschmacksmusterregister unter AZ 40502649.8)

Die Teile sind:

  1. der große Kletterbock mit trapezförmigem Profil, runden Sprossen und einem schmalen Podestboden auf der Höhe von 55 cm
  2. der kleine Kletterbock, ebenfalls trapezförmig, mit Podestboden bei 33 cm, der unter den großen Kletterbock passt
  3. das Bänkchen mit Podestboden bei 14 cm, das unter b passt und, umgedreht, mit den gekrümmten Oberkanten der Wangen, als Wiege dient
  4. der Dreiecksaufsatz, der sich auf den kleinen Kletterbock aufstecken und mit kräftigen Gummistrippen befestigen lässt, aber auch für sich gebraucht werden kann
  5. zwei Brüstungen, die sich auf den großen Kletterbock aufstecken und dort verriegeln lassen
  6. das Rutschbrett (140 x 32 cm) mit Halteleisten an beiden Enden
  7. die Hühnerleiter, d.h. ein gleiches Brett mit quer aufgeleimten halbierten Rundstäben.

Alle Teile bestehen aus Massivholz oder Birke Multiplex. Sie sind geschliffen und gerundet und mit transparenten, biologischen Oberflächen geschützt.

 

Auf Wunsch kann ein Rollwagen geliefert werden, auf den alle Teile passen.

 

Ihre Vorteile:

Sie bieten auf engsten Raum Kindern, insbesondere Stadtkindern, Möglichkeiten, wie sie sonst nur in der Natur vorkommen.

 

Die Maße und Proportionen des Klettergartens sind so, dass die Kinder sie leicht und sicher bewältigen und die Erwachsenen rasch das Gefühl entwickeln: Hier brauchen die Kinder keine Anleitung und keine Hilfestellung!

 

Auch eine Fallschutzunterlage ist nicht erforderlich. Die Kinder probieren und nutzen in eigener Initiative die Funktionen des Klettergartens. Die Erwachsenen begleiten und unterstützen sie, indem sie mit den Kombinationsmöglichkeiten der Klettergarten-Elemente „spielen“, zusätzliche Elemente ergänzen und den Klettergarten so in eine größere, improvisierte Bewegungslandschaft einfügen.

 

Wenn dieser Dialog lernenden Handelns gelingt, dann erwächst daraus auch die emotionale Sicherheit gegenseitigen Vertrauens. Die Kinder werden gewandter und sicherer, Eltern und/oder Erzieherinnen üben, die Kinder zu beobachten: Wie diese alles Neue prüfen, wie vorsichtig, umsichtig und rücksichtsvoll sie vorgehen, wie sie sich selbst neue Aufgaben stellen und sich gegenseitig anregen. Beobachtend erkennen die Erwachsenen, welche Themen die Kinder beschäftigen und was sie dazu brauchen.

 

Zusammengeräumt brauchen die Elemente wenig Stauraum.

 

Der Klettergarten wurde ausgiebig über 10 Wochen in 12 Kindereinrichtungen in Frankfurt am Main getestet und wird seitdem in zahlreichen weiteren Einrichtungen eingesetzt.

 

Kundenstimmen:

„Der Klettergarten wird eigentlich jeden Vormittag genutzt. Er bildet die Hauptbeschäftigung der Kinder. Wir verteilen die Elemente im Raum und verändern ab und zu die Kombination. Meistens ist die Rutsche auf den großen Kletterbock aufgelegt und der Aufsatz ist auf dem kleinen …
Die Kinder sagen uns, wie sie´s haben wollen. …


"Also, wir sind wirklich begeistert, und freuen uns, dass wir den Klettergarten behalten können …
Wenn wir ihn mal zur Seite schieben, dann dauert`s keine 5 Minuten, und die Kinder sind wieder drauf. Die Maße passen in unseren Raum und zum Alter der Kinder. Die Rutsche finden wir ideal.
Die Neigung lässt sich gut den Bedürfnissen der Kleineren anpassen. Die Kinder können rutschen, raufsteigen, runterlaufen, auf der glatten und auf der Hühnerleiter-Seite.
Die Plastikrutschbahn ist jetzt im Keller gelandet.“

 

„Ein bisschen habe ich befürchtet, es könnte kleine Unfälle geben. Aber es ist nichts Nennenswertes passiert!“

 

„Ja, man kann die Kinder mit den Sachen allein lassen.

Nach dem Mittagessen spielen die Kinder vorn alleine. Da gibt´s keine Probleme, auch wenn mal alle elf vorne sind. Anders als zum Beispiel mit dem neuen Bälletunnel. Da müssen wir dauernd eingreifen.“

Weitere Bewegungs- und Schlafmöbel

Ergänzend zum Klettergarten bieten wir die folgenden fertigen Elemente - in Kooperation mit unserer Korbflechterei - an:

Podest- und Großbauelemente in Palettenform


Die hier gezeigten Elemente folgen dem Grundraster 75 x 75 x 15 cm; bewährt sind auch Elemente in den Grundrastern 60 x 60 x 15 cm und 45 x 45 x 15 cm.

 

Material: Fichte und Birke multiplex, natur, geölt

Spiel- und Schlafkörbe.

 

Grüne Weide, kräftiges Geflecht, auf Wunsch mit eingepasster Matratze und/oder mit chromfrei gegerbtem Schaffell.

 

Modell 1 mit einseitigem Einstieg
Maße: 100 cm lang, 75 cm breit, Wandhöhe 45/25 cm

Modell 2:

 

Großer Spiel-, Kuschel- und Schlafkorb, 140 x 100 x 80 cm, mit Innenbezug

Wickelausstattung

 

Emmi Pikler hat gezeigt, dass Wickeln mehr sein kann als ein für beide Seiten lästiger und/oder peinlicher Entsorgungsakt, nämlich ein Moment der respektvollen, pflegerischen Zuwendung und des Dialogs.

 

Ein dafür geeigneter Platz macht es den Erwachsenen leichter, diesen Anspruch zu erfüllen.

 

Dazu gehört,

  • dass die Arbeitshöhe der Wickelfläche stimmt,
  • dass die Kinder diese, sobald sie dazu in der Lage sind, selbst ersteigen können,
  • dass die Kinder wählen können, ob sie im Liegen oder im Stehen gewickelt werden,
  • dass die Kinder im Liegen wie im Stehen durch sichere Brüstungen geschützt sind,
  • dass alles zur Hand ist, was beim Wickeln gebraucht wird,
  • dass der Platz mitten im Geschehen und nicht in einem abgelegenen (Toiletten-) Winkel liegt.

Wickelpult

 

Gesamtmaße: 150 x 60 x 85 cm (H/B/T)

Größe der Wickelplatte: 60 x 80cm

Höhe der Wickelplatte: 85 cm (auf Wunsch 81,8 oder 88,2cm möglich)

Material: Ahorn massiv und Birke multiplex, klarlackiert

Austattung: 3 Ablageböden unterhalb der Wickelplatte, der mittlere ist variabel

Einstellkörbe 55x40x16 cm, geschälte Weide oder rot gesotten

 

Dazu auf Wunsch: seitliche Ablage mit 2 Böden 46x35x20 cm, rechts oder links zur Selbstmontage.

 

Passend dazu:

 

Sanitärcontainer auf Rollen mit eingelassener, abnehmbarer Waschschüssel und geräumigem Auszug, der handelsübliche, geruchsfreie Windereimer aufnehmen kann

 

Die wichtigste Ergänzung ist der Sprossenaufstieg. Er ermöglicht den selbstständigen Aufstieg der Kinder auf die Wickelplatte.

 

Maße: 35 x65x76 cm (B/L/H), 7 Sprossen

 

Eine Alternative zum Wickelpult, insbessondere für größere Kinder, bietet das Stehwickelpodest.

 

Die Erwachsene lässt sich davor auf einem Stuhl oder Hocker nieder und zeigt dem Kind, dass sie sich Zeit nimmt.

 

Maße:

Gesamthöhe 120 cm; Podesthöhe 60 cm; Breite 55 cm, Podesttiefe 45 cm, 5 Sprossen

Material:

BUCHE massiv, geölt

Preisliste Spiel und Raum
Preisliste Spiel und Raum.pdf
PDF-Dokument [257.1 KB]

Kontakt

Sie haben Interesse an unserem Klettergarten oder unseren weiteren Produkten?

 

Rufen Sie uns einfach unter Tel. 03601-885488 an oder schreiben eine E-Mail an

geschaeftsleitung@manufact-ggmbh.de.

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Noch mehr Fotos:

Hier finden Sie uns

Kontakt

manufact gGmbH
Treffurter Weg 14a
99974 Mühlhausen /Thüringen

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 3601 885488

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten manufact

Mo. bis Do.        07 - 16.00 Uhr

Fr.                    07 - 14.45 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© manufact gGmbH